Aktuelles

Mitgliederhauptversammlung 10. März 2016

Matthias_Kliche_20160319Die Ereignisse der Wahlen am Sonntag den 13. März haben so einige Aktionen unseres Ortsverbandes „überschattet“, sodass wir jetzt erst dazu kommen davon zu berichten. Da der Wahlausgang schon an vielen Stellen bewertet und kommentiert wurde, werden wir das hier nicht nochmals aufwärmen. Nur so viel: Wir freuen uns mit unserem Landtagskandidaten Hermino Katzenstein über das gute Ergebnis und wünschen ihm bei seinen anstehenden Aufgaben viel Erfolg. Am 10. März 2016 haben sich die Mitglieder des Ortsverbandes Wiesenbach zur Mitgliederhauptversammlung im Nebenzimmer des Restaurant Kreta getroffen. Neben der Planung wie und wann der obere Verkehrskreisel bepflanzt werden soll, der Vorbereitung der Klausurtagung im Herbst und der Vorbereitung der Wahlparty am Sonntagabend gab es aber auch noch einen Pflichtteil. Der Vorsitzende unseres Ortsverbandes, Matthias Köstle, berichtete von der Arbeit in den letzten 12 Monaten und von den Vorbereitungen zur internen Umstrukturierung. Der Kassier Heinz Lägler konnte eine positive Kassenbilanz vorweisen und hatte – aufgrund des großen ehrenamtlichen Engagements – keine wesentlichen Kontobewegungen zu verzeichnen. Die anstehenden Wahlen sind im Ergebnis eine gute Weiterentwicklung des Ortsverbandes. Im Amt des Kassiers bestätigt wurde Heinz Lägler. Als Schrift-/Protokollführerin wurde Helga Schubert-Kopp gewählt, die zusammen mit ihrem Mann schon seit Herbst 2015 unseren Ortsverband unterstützen und interessiert begleiten. Als Ortsverbandsvorsitzender wurde Matthias Kliche gewählt. Er löst damit Matthias Köstle ab, der dieses Amt nun seit 10 Jahren inne hatte. Matthias Köstle bedankte sich bei allen Anwesenden für die Unterstützung in den letzten Jahren. Er wünschte dem „Neuen“ alles Gute und versicherte ihm bei seinen neuen Aufgaben Unterstützung zu. Matthias Kliche ist natürlich kein „Neuer“ mehr im Ortsverband. Er kandidierte bei der Kommunalwahl 2014 zum ersten Mal für die Liste von Bündnis 90 / Die Grünen in Wiesenbach, nachdem er vorher schon aktiv im Ortsverband tätig war. Wir freuen uns sehr, dass er mit frischem Wind unseren Ortsverband nun auch in dieser Position unterstützt.

 


 

Ergebnis der Landtagswahl 2016 in Wiesenbach

 


 

Grüner Bote zur Landtagswahl Da der Grüne Bote bereits vergriffen ist, wollen wir ihn hier wenigstens noch in digitaler Form den interessierten Leserinnen und Lesern zur verfügung stellen. Grüner Bote Februar 2016

 


 

Dezembersitzung des Ortsverbandes am 3. Dezember 2015

IMG_3291Die Sitzung des Ortsverbandes von BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN im Dezember war wieder einmal gut besucht. Neben vielen aktiven Mitgliedern waren auch einige interessierte Wiesenbacher dabei. So dass diesmal der Nebenraum nicht ausgereicht hat und wir in den Hauptraum ausweichen mussten. Grund dafür waren nicht nur die aktuellen Themen, wie die bevorstehende Sanierung der Hauptstraße, sondern auch und wahrscheinlich vor allem der Besuch des Landtagskanditaten Hermino Katzenstein. Eine schöne Überraschung war auch, dass der Vizekandidat Stefan Seitz aus Sinsheim dabei war. Der 1. Vorsitzende, Matthias Köstle, begrüßte die beiden im Namen des Ortsverbandes recht herzlich und freute sich, dass der Landtagskandidat trotz vieler Termine erneut in Wiesenbach vorbeigeschaut hat. Nachdem Stefan Seitz sich und seine Arbeit in Sinsheim kurz vorgestellt hat ergriff Hermino Katzenstein das Wort und beschrieb die Themenschwerpunkte seiner politischen Arbeit und seines Wahlkampfes. So ist er seit Jahren als Vorstand im ADFC engagiert, ist grüner Gemeinderat in Neckargemünd und als Kreisrat des Rhein-Neckar-Kreises gewählt und in verschiedenen Landes- und Bundes-arbeitsgemeinschaften von Bündnis 90/ Die Grünen engagiert. Sein politischer Schwerpunkt liegt unter anderem auf umweltfreundlicher Mobilität und sozialem Engagement. Zum Thema erneuerbare Energien berichtet er vom Ergebnis der Bürgerbefragung zur „Windenergienutzung auf dem Hebert“ und gab einen Ausblick auf die künftige Nutzung der IMG_3289erneuerbaren Energien in Baden-Württemberg. Auf Nachfrage gab der Personalratsvor-sitzenden der Universität Heidelberg an, dass er im Falle seines Einzugs in den Stuttgarter Landtag, leider auf sein Amt in der Kreistagsfraktion verzichten muss, da er beide Ämter nicht zu seiner Zufriedenheit ausüben könnte. Nach über zwei Stunden intensivem Austauschs bedankte er sich für die Einladung und die rege Diskussionsrunde und verabschiedete sich zusammen mit Stefan Seitz. Wir wünschen ihm einen erfolgreichen Wahlkampf und alles Gute für die anstehende Landtagswahl und freuen uns auf ein erneutes Treffen am 5. März 2016 an unserem Infostand zur Landtagswahl. Der Ortsverband plante im Anschluss noch die anstehenden Termine für das Jahr 2016 und beschloss bei gemütlichem Zusammensein den Abend und die Arbeit für das Jahr 2015. Wir wünschen allen Wiesenbacher Bürgerinnen und Bürgern ein schönes und ruhiges Weihnachtsfest, erholsame Tage und einen guten Start im neuen Jahr.

 


 

Mitgliederhauptversammlung am 5. März 2015 Am Donnerstag den 5. März, trafen sich Mitglieder und Freunde des Ortsverbandes von BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN zur jährlichen stattfindenden Mitgliederhauptversammlung. Nach dem Bericht des 1. Vorstandes Matthias Köstle, dem Kassenbericht von Heinz Lägler und dem Bericht des Fraktionssprechers Markus Bühler, konnte der Kassier sowie die Vorstandschaft ohne Einwände entlastet werden. Im Anschluß standen Neuwahlen der einzelnen Ämter der Vorstandschaft an. Aufgrund der flachen Hierarchie und der direkten Integration der Mitglieder in die Arbeit des Ortsverband sind nur wenige Ämter explizit zu besetzen, die jährlich neu gewählt werden. Im Amt bestätigt wurden Ingrid Hofmann als Schriftführerin, Heinz Lägler als Kassier und Matthias Köstle als erster Vorsitzender. Im Anschluß an den offiziellen Teil kam es noch zu offenen Diskussionsrunden. Wir diskutierten aktuelle Themen wie TTIP, Mitfahrer- und Pendlerportale und die anstehende Sanierung der Hauptstraße. Hier gab es eine intensive Debatte zwischen Anwohnern, Betroffenen und Interessierten. Auslöser der Debatte war und ist eine Online-Petition, die sich für Flüsterasphalt auf der Hauptstraße einsetzt. Obwohl der Ortsverband allen Anwohnern mehr Ruhe und eine ruhigere Verkehrssituation wünscht, können wir aufgrund unserer vorliegenden Unterlagen und Informationen die Petition nicht unterstützen. Was uns zu dieser Entscheidung gebracht hat, haben wir im folgenden kurz zusammen gefasst. Die Idee ist gut, nur löst es unsere Probleme in der Hauptstraße nur teilweise und nicht langfristig: – Es gibt verschiedene „Lärmschutzbeläge“, die alle wissenschaftlich noch nicht hinreichend erforscht sind – Es gibt keine verbindliche Aussage über den Energieverbrauch beim Einbau – Derzeit wird nur der sog. Offenporige Asphalt (OPA) verwendet. Dieser eignet sich aber als Lärmschutz erst ab Geschwindigkeiten von 60 Km/h, also außerorts. – OPA ist außerdem sehr viel teurer, einbautechnisch problematisch und kurzlebig (Haltbarkeit ca. 5 Jahre) – Die Reparatur eines besonderen Straßenbelages ist durch den Bauhof nicht möglich. Erhebliche Mehrkosten für die Gemeinde – Die offenen Poren bedingen einen höheren Aufwand im Winterdienst und die Notwendigkeit von mehr Salz – Lärmschutzbeläge unterliegen einem höheren Risiko an Frostschäden – Hauptproblem neben der zu hohen Durchfahrtsgeschwindigkeit der Fahrzeuge vor allem der Lastwagen sind klappernde Kanal- und sonstige Anschlussdeckel sowie Senkungen im Belag. – Diese Probleme treten bei Lärmschutzbelägen ebenso auf, und vor allem viel schneller. Lösungen könnten daher sein: – Lärmarme Sanierung vorhandener Schächte und sonstiger Deckel durch z.B. selbstnivellierender Schachtdeckel. – Verwendung dämpfender Einlagen, die das Anschlagen beim Überfahren verhindern – Geschwindigkeitsbeschränkung für LKW’s Wer bei uns mit diskutieren möchte ist herzlich willkommen. Wir treffen uns wieder am Donnerstag, den 16. April 2015 um 20.00 Uhr im Restaurant Kreta. BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN OV Wiesenbach info@gruene-wiesenbach.de